Close

Grafikdesign auf Schiffen des 1. Weltkriegs

Posted on by Philipp Aukenthaler

Während des ersten Weltkrieges hatte die britische Flotte massive Probleme durch deutsche U-Boote, welche mit ihren Torpedos ein Schiff nach dem anderen versenkten. 

Beim Torpedobeschuss ging man folgendermaßen vor:
1) Ziel und dessen Kurs ausmachen
2) Geschwindigkeit und Richtung berrechnen
3) den Torpedo nicht direkt aufs Schiff schießen, sondern davor, wo man meint dass das feindliche Schiff sich befindet, wenn der Torpedo es erreicht.

Klingt logisch! 

Der britische Künstler und Navy Offizier Norman Wilkinson hatte darauf die Idee, die Boote mit einer abstrakten Camouflage zu bestreichen. Bestehend aus knalligen Farben und Linien die kreuz und quer über das ganze Schiff laufen. Er nannte das ganze Dazzle Camouflage – oder Razzle Dazzle.

So wurde es den U-Booten unheimlich erschwert Größe und Geschwindigkeit der britischen Schiffe auszumachen. Anscheinend hatte diese Methode dermaßen Erfolg, dass sie in der britischen Navy weitläufig angewandt wurde. Billig, effektiv und sie sieht auch gut aus! :)